About Composing

As a composer I choose not to limit myself or my musical language. I speak several languages some of them are more accessible to the listener, some are emotional touching, others can be quite a challenge. 

With all of my music if wish to share beauty: sounds -that originate inside - are expressed and finally find their rich soil inside a human being again. All the while I work on being authentic and true in life as in music.


Short Profile and Qualifications / Kurzprofil & Qualifikationen

+ Diploma in Composition / abgeschlossenes Studium in Musik, Komposition und Biologie (Botanik)

+ Klavierstudium in der Klasse András Hamary
+ Kompositionsstudium bei Heinz Winbeck an der Hochschule für Musik, Würzburg (Diplom)
+ Vor-Diplom Chorleitung bei  Jörg Straube (Dirigat der Oper "Der geduldige Socrates" von G. Ph.Telemann)
+ Stipendiat der Musikerförderung des Cusanuswerks als Komponist 

Performances and Prizes / Aufführungen und Auszeichnungen als Komponist

His music is performed since the age of sixteen.  Important events were the presentation of a collection of his chamber music in Boon, Beethovensaal; the performance of his work for orchestra in Halberstadt and Eisenach and the premiere of his choral music in Altoona, PA, USA.

Als Komponist hat Christoph Pollak bereits während seiner gymnasialen Schulzeit Aufführungen seiner Kammermusik und eines Klavierkonzerts in seiner Heimatstadt erlebt, in Folge gab er Konzerte im Raum Würzburg (u.a. Dettelbacher Klangstunde). Seine Orchesterwerke und Chorkompositionen werden in Deutschland und den USA aufgeführt.

Auftragskompositionen

Christoph wurde als Komponist in die Musikförderung des Cusanuswerks aufgenommen. Eine Auswahl seines Kammermusikschaffens wurde 2008 in Münster und in Bonn (Beethovensaal) der breiteren Öffentlichkeit vorgeführt. 2009 bekam er den Auftrag zu einer Rilke-Komposition zum Anlass der Lehrstuhleröffnung des Institus für theologische Zoologie in Münster, an der auch Jane Goodall, die berühmte Schimpansenforscherin, präsent war.

Andreas-Werckmeister-Förderpreis für Orchesterwerk

2008 schrieb Christoph Pollak während eines mehrmonatigen Aufenthalts in einem entlegenen Landstrich am Salzsee in Bolivien sein erstes großes Orchesterwerk "Pacha - Zeit, Erde, Universum", das in Halberstadt uraufgeführt wurde. Er erhielt dafür den Andreas-Werckmeister-Förderpreis. Weitere Aufführungen am Theater Eisenach folgten. 

Output / Aktuelles Schaffen

His music is performed in Germany and the USA e.g. Baden-Baden, Bonn, Eisenach and Altoona, Pennsylvania.
At present he creates music for choir and a collection of folk and herbal songs.

Weitere Aufführungen seiner Musik erfolgten in verschiedenen deutschen Städten u.a. in Baden-Baden. Zur Zeit schreibt er Chorkompositionen und arbeitet an einem Schatz schlichter Kinder- und Kräuterlieder.